Da Konsumenten den Influencern mehr Vertrauen entgegenbringen als irgendeinem Unternehmen oder irgendeiner Marke, ist diese Art der Werbung interessant für viele Marketing- und Kommunikationsspezialisten. Zudem erreichen sie über die oben genannten Plattformen, Zielgruppen die für die klassischen Medien zum Teil verloren sind.
Um diese Art des Marketings zu verstehen, ist es wichtig, die Rolle und Position der Influencer zu begreifen. Sie können als eigene Medienmarken verstanden werden und sind meist auf mehreren Plattformen aktiv. Ihre Fans sind ihnen treu und folgen ihnen auch kanalübergreifend.
Bei der Behandlung der Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter, YouTube etc. sowie unter dem Begriff "Kampagnen" behandeln wir intensiv auch Social-Media-Einsätze im Rahmen von Unternehmenskommunikation und Marketingkommunikation. Dies mit Unterstützung einzelner Social Media-Kanäle, ausgehend von einer definierten Kommunikationsstrategie.
Sowohl im B2B und B2C-Umfeld als auch Social Media für NGOs.
 

Ziele

Die Teilnehmenden:

  • kennen und verstehen die Einsatzmöglichkeiten und Herausforderungen von Social Media Marketing
  • wissen, wie relevante Social Media Aktivitäten geplant, konzipiert und umgesetzt werden
  • kennen die wichtigsten Plattformen und Player
  • kennen die wichtigsten Erfolgsvoraussetzungen
  • können eigene Kampagnen planen und das entsprechende Briefing erstellen

Inhalt

Social Media Marketing
– Funktion von Social Media
– Social Media Organisation
– Relevante Zielgruppen/Nutzergruppen
– Typen von Social Media-Inhalte, Content Marketing
– Blogging und Influencer

Social Media Kanäle
   Vertiefung und Konkretisierung:
   Instagram, Facebook, YouTube,
   Twitter, Snapchat, LinkedIn usw.
 

Grundlagen Konzepte und Anwendungen
– Marketing
– Inhalte, Storytelling & Content Curation
– Kampagnen
– PR und Shitstorm
– Reputationsmanagement
– Influencer Marketing

Social Media Management
– Strategie, Konzepte, Projektmanagement und Budget
– Analyse und Reporting 
– Recht im Social Media

Dauer

2 Monate

Abschluss

SAWI/Swico Zertifikat nach Abschlussprüfung
SAWI Attest bei Lehrgangspräsenz von mind. 80%

Zusätzlich zum Zertifikat kann ein SAWI- und SWICO-Diplom erworben werden.

Dafür erforderlich sind:

-       Zertifikat

-       Besuch der 12 Diplom-Lektionen

Erstellung einer Diplomarbeit (eigenes Projekt)

 

Teilnahmebedingungen

Marketing-, Kommunikations- und Digital-Mitarbeitende, die die Möglichkeiten vom Einsatz von Social Media Marketing vertieft kennenlernen möchten.